Dass Google immer mehr den “mobile-first”-Gedanken verfolgt, ist seit längerem bekannt. Im Rahmen dieser Strategie stellt Google nach einer langen Testphase die Ermittlung des Rankings von Webseiten von der Analyse des Inhalts der Desktop-Variante auf den Inhalt der mobilen Version um. Dies erfolgt Domain für Domain in relativ langsamen Schritten seit dem 2. Quartal 2018.

Mit der Umstellung kann laut Google-Mitteilung die Zahl der Seitenabrufe (Crawl-Rate) durch die Googlebots deutlich ansteigen. Durch die von WEBSALE vorgehaltenen Server-Kapazitäten wird jedoch diese Erhöhung der Crawl-Rate mühelos aufgefangen, so dass diese keine Auswirkungen auf die Performance Ihrer Shops hat.

Für eine Shop-Domain, die in der Google Search Console (früher Webmaster Tools) beobachtet wird, versendet Google zum Umstellungszeitpunkt eine Benachrichtigung. Sofern Sie oder Ihr SEO als Administrator der Search Console eine solche Benachrichtigung erhalten, müssen Sie nichts unternehmen.

Shops mit Responsive Design oder mit mobilen Subshops sind für die Umstellung bereits bestens gerüstet, da es die empfohlene Strategie bei WEBSALE Shops ist, sämtliche Inhalte der Desktop-Shops auch in der mobilen Ansicht anzubieten.

Sofern Sie noch keine mobile Ansicht Ihres Shops haben, wird aktuell weiterhin die Desktop-Version zur Ermittlung Ihres Rankings verwendet. Google sagt dazu “Mobile-first indexing is about how we gather content, not about how content is ranked. Content gathered by mobile-first indexing has no ranking advantage over mobile content that’s not yet gathered this way or desktop content. Moreover, if you only have desktop content, you will continue to be represented in our index“.

Weitere Infos zum Thema finden Sie hier

Erfahren Sie, was in Ihrem WEBSALE Onlineshop steckt!